Wettergefahren-Frühwarnung | Tropischer Wirbelsturm "Nesat", "Haitang" - Taiwan/China - 29.-31.07.2017
Wettergefahren-Frühwarnung - Übersicht

Weitere Informationen: Wetterrekorde, Sturmstärken, Klimakarten usw.

Dienstag, 01. August 2017, 14:00 MESZ



Tropische Wirbelstürme
Taifun "Nesat", TS "Haitang"

Taiwan/Ostchina

29.-31.07.2017


Satellitenbild "Nesat" und "Haitang", 29.07.2017
Quelle: NASA Worldview

Ende Juli erreichten zwei tropische Wirbelstürme binnen 24 Stunden die Insel Taiwan und richteten durch heftige Regenfälle Schäden an. Am 29.07. traf der Taifun "Nesat" als Sturm der ersten Kategorie auf den Nordosten des Landes. Der tropische Sturm "Haitang" folgte am Tag darauf und machte Landfall im Südwesten von Taiwan. In der südlichen Provinz Pingtung summierten sich die Regenmengen in etwas weniger als 72 Stunden gebietsweise auf über 900 mm, örtlich wurden auch Mengen über 1000 mm registriert. Schäden durch Überschwemmungen waren die Folge.


Wetterlage und Entwicklung

SST 01.08. Westpazifik
© Tropicaltidbits
Über dem Westpazifik entstand am 26.07. der tropische Sturm "Nesat" östlich der Philippinen aus einem Gebiet mit hochreichener Konvektion. Anschließend verlagerte sich der Sturm in nordwestlicher Zugrichtung an den Philippinen vorbei und legte dabei langsam an Intensität zu. Lagen die mittleren Windgeschwindigkeiten am 26.07. bei ca. 45 kn (83 km/h), wies der Sturm am Tag darauf Winde von 55 kn (102 km/h) auf. Über dem ca. 30 - 31 °C warmen Wasser des Westpazifiks verstärkte sich "Nesat" am 28.07. zu einem Taifun der ersten Kategorie auf der Saffir-Simpson Skala. Am Ende jenen Tages erreichte der Wirbelsturm seinen Entwicklungshöhepunkt (Bodendruck: 965 hPa, mittlere Winde: 80 kn (148 km/h)). Am 29.07. um ca. 12 UTC machte "Nesat" Landfall im Nordosten von Taiwan. In der Folge schwächte sich der Taifun rasch ab und zog über das Südchinesische Meer weiter in Richtung chinesisches Festland, welches er am Abend des 29.07. als tropischer Sturm in der Provinz Fujian erreichte.
Nur einen Tag nach "Nesat" traf mit dem tropischen Sturm "Haitang" ein zweiter Sturm binnen kurzer Zeit auf Taiwan. Am 29.07. wurde "Haitang" als tropischer Sturm eingestuft und lag zu diesem Zeitpunkt über dem Südchinesischen Meer zwischen Vietnam und den Philippinen. Dannach nahm "Haitang" einen nördliche Zugrichtung ein und erreichte am 30.07. den Südwesten von Taiwan mit mittleren Windgeschwindigkeiten von 35 kn (65 km/h). Wie schon sein Vorgaänger zog auch "Haitang" darauf hin weiter nach Nordwesten und traf abgeschwächt auf das chinesische Festland.

Satellitenbilder Taifun "Nesat" und Tropischer Sturm "Haitang" | Quelle: NASA Worldview
28.07.2017 29.07.2017 30.07.2017 31.07.2017

Radarbilder Taiwan während "Nesat" und "Haitang" | Quelle: CWB
28.07. 19 UTC 28.07. 22 UTC 29.07. 01 UTC 29.07. 04 UTC 29.07. 07 UTC 29.07. 10 UTC 29.07. 13 UTC 29.07. 16 UTC 29.07. 19 UTC
30.07. 04 UTC 30.07. 07 UTC 30.07. 10 UTC 30.07. 13 UTC 30.07. 16 UTC 30.07. 19 UTC 30.07. 22 UTC 31.07. 01 UTC 31.07. 04 UTC

Schon vor dem Lanfall von Taifun "Nesat" am 29.07. um ca. 12 UTC erreichten die Regenbänder des Wirbelsturms Taiwan. Dabei wurden die größten Regenmengen im Süden des Landes in der Provinz Pingtung verzeichnet. Mit dem Landfall konzentrierte sich der stärkste Regen auf den Nordosten (Provinz Ilan). Dabei kamen bis 16 UTC am 29.07. gebietsweise zwischen 200 mm und 300 mm Regen zusammen. Am 30.07. zogen die Niederschlagsgebiete des Tropischen Sturms "Haitang" von Süden nach Taiwan. So summierten sich die Regenmengen in den Provinzen Pingtung, Taitung, Kaoshiung auf 130 - 250 mm in 24 Stunden, an der Südspitze der Insel auch auf über 300 mm bis 16 UTC an jenem Tag. Mit der Zugbahn von "Haitang" nach Nordwesten verlagerten sich auch die Regengebiete am 30.07. und 31.07. weiter nach Norden und Westen. Dabei kamen im Südwesten von Taiwan nochmals beachtliche Regenmengen zusammen. Ingesamt fiel in den drei Tagen im Süden von Taiwan gebietsweise über 900 mm an Niederschlag. An der Station Dahanshan im Chunri Township in der Provinz Pingtung kamen in etwas mehr als 67 Stunden 1107,5 mm Regen zusammen.

Zugbahn und Details Taifun "Nesat" und Tropischer Sturm "Haitang" | Quellen: Tropicalstormrisk , Weather Unisys
Zugbahn "Nesat" Sturmdetails "Nesat" Zugbahn "Haitang" Sturmdetails "Haitang"

Windfeld Taifun "Nesat" vor dem Landfall, Druck. bzw. Windverlauf und 24-h Regenmengen | Quellen: SSD NOAA , Weather Unisys, CWB
29.07., 00 UTC 29.07., 06 UTC Bodendruck und Wind bis 29.07. 16 UTC bis 30.07. 16 UTC bis 31.07. 16 UTC

Auswirkungen

Zum ersten Mal seit 1958 trafen zwei tropische Stürme binnen 24 Stunden auf die Insel Taiwan. Durch Taifun "Nesat" wurden 111 Menschen verletzt. Die südliche Provinz Piangtong erlebte die stärksten Überschwemmungen im Lande (acht Townships meldeten Hochwasser). Über 1000 Menschen waren gezwungen in den Tagen nach den Wirbelstürmen in Notunterkünften bleiben, die Stromversorgung musste zu jenem Zeitpunkt in über 50 000 Haushalten wieder hergestellt werden. Mehr als 240 internationale Flügen wurden entweder abgesagt oder wiesen Verspätungen auf. Die Schäden in der Landwirtschaft belaufen sich nach ersten Schätzungen auf 172 Millionen US Dollar. An die 200 Schulen im ganzen Land wurden durch "Nesat" zerstört und müssen in der Folge wieder aufgebaut werden (Quelle: Taipei Times).

Niederschlagsmengen 67 h 40 Min. bis 31.07., 11:40 UTC in Taiwan
Datenquelle: CWB
Ort Menge
Dahanshan
Jiadong
Nanhe
Xidawushan
Shiwen
Lili
Xinpi
Taiwu-1
Chunri
Majia
Xinlaiyi
Xinmajia
Linbian
SWCB-Laiyi
Duonalindao
1107.5 mm
975.0 mm
937.0 mm
921.0 mm
914.0 mm
906.0 mm
852.5 mm
840.0 mm
835.5 mm
781.5 mm
780.0 mm
774.0 mm
715.0 mm
710.0 mm
709.5 mm


Text: JW
01. August 2017