Tropischer Wirbelsturm, 26.-28.09.2016, Taifun 20W "Megi" - Taiwan, China; Wettergefahren - Frühwarnung
Wettergefahren-Frühwarnung - Übersicht

Dienstag, 27. September 2016, 10:10 MESZ





Zugbahn von "Megi"
Quelle: JTWC
Satellitenbild, 27.09., 06:00 UTC
Quelle: www.digital-typhoon.org
Spitezenböen am 27.09., 06 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
Radarbild, 26.09., 07:00 UTC
Quelle: Central-Weather-Bureau

Tropischer Wirbelsturm 20W "Megi" - Warnung
Taiwan / China

Ausgegeben am: Dienstag, 27.09.2016, 10:10 MESZ

Gefahr von Schäden durch Sturm sowie Starkregen mit Überschwemmungen auf Taiwan sowie später in Südostchina (Provinzen Guangdong und Fujian)
26. - 28.09.2016


Der Taifun "Megi" hat nun Taiwans Ostküste erreicht und konnte kurz zuvor als Wirbelsturm der Kategorie 3 Mittelwinde von 100 kt (185 km/h) und Böen bis 125 kt (232 km/h) vorweisen.

Durch Interaktion mit der gebirgigen Insel schwächt er sich nun rasch ab. Bereits jetzt ist auf dem Radarbild sein Auge nicht mehr zu erkennen. Dennoch ist besonders an der Ostküste Taiwans, insbesondere in der Region Hualien mit schweren Sturmschäden zu rechnen. Desweiteren fällt nahezu auf der ganzen Insel ergiebiger Regen. Extreme Mengen kamen bereits im Norden der Insel zusammen. Innerhalb von 16 Stunden fielen bis 08 UTC an der Station Taipingshan-1 849,0 mm.

Beim Überqueren der Insel können lokal nochmals mehrere hundert mm zusammenkommen. Von Überschwemmungen und Erdrutschen ist auszugehen. Davon betroffen ist auch der Großraum Taipeh. Morgen erreicht "Megi" als Tropensturm dann auch den Osten Chinas, wo insbesondere in der Provinz Fujian mit Niederschlagsmengen über 300 mm zu rechnen ist.


Montag, 26. September 2016, 11:05 MESZ





Zugbahn von "Megi"
Quelle: JTWC
Satellitenbild, 26.09., 08:00 UTC
Quelle: www.digital-typhoon.org
Spitezenböen am 27.09., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
Radarbild, 26.09., 08:20 UTC
Quelle: Central-Weather-Bureau

Tropischer Wirbelsturm 20W "Megi" - Warnung
Taiwan / China

Ausgegeben am: Montag, 26.09.2016, 11:05 MESZ

Gefahr von Schäden durch Sturm sowie Starkregen mit Überschwemmungen auf Taiwan sowie später in Südostchina (Provinzen Guangdong und Fujian)
26. - 28.09.2016


Die ersten Ausläufer des Taifuns "Megi" erreichen in diesen Stunden die Ostküste Taiwans. Sein Zentrum liegt jedoch noch etwa 500 km südöstlich der der Insel. Mit Windgeschwindigkeiten von 95 kt (176 km/h) im Mittel und Böen bis 115 kt (213 km/h) hat der Wird der Sturm in die Kategorie 2 eingestuft.

In den kommenden Stunden soll sich das System noch etwas verstärken (bis 100 kt, 186 km/h im Mittel) ehe es morgen früh wieder etwas abgeschwächt an der Ostküste Taiwans an Land geht. Reibungsbedingt schwächt sich das System über der Insel rasch ab, erreicht die Ostküste Chinas jedoch am Mittwoch noch als Tropensturm.

Mit dem Landgang muss durch den Sturm im Osten Taiwans mit Schäden an Gebäuden und Infrastruktur gerechnet werden. Niederschlagsmengen über 300 mm können Überflutungen und Erdrutsche zur Folge haben. Von heftigen Niederschlägen bis 300 mm muss ab Mittwoch im auch Südosten Chinas in den Provinzen Guangdong und Fujian ausgegangen werden.


Sonntag, 25. September 2016, 12:15 MESZ





Zugbahn von "Megi"
Quelle: JTWC
Satellitenbild, 25.09., 08:00 UTC
Quelle: www.digital-typhoon.org
Spitezenböen am 27.09., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
96h-Niederschlag bis 29.09., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung

Tropischer Wirbelsturm 20W "Megi" - Warnung
Taiwan / China

Ausgegeben am: Sonntag, 25.09.2016, 12:15 MESZ

Gefahr von Schäden durch Sturm sowie Starkregen mit Überschwemmungen auf Taiwan sowie später in Südostchina (Provinzen Guangdong und Fujian)
26. - 28.09.2016


Das Satellitenbild von heute Morgen 08 UTC zeigt den Taifun 20W "Megi" als eindrucksvollen Wolkenwirbel auf dem Westpazifik, der einen Durchmesser von über 1000 km aufweist. Sein Wirbelzentrum befindet sich aktuell etwa 1000 km südöstlich der Insel Taiwan auf die er nun mit etwa 25 km/h zusteuert.

Bis morgen Abend legt "Megi" noch etwas an Intensität zu, den Prognosen zufolge werden Mittelwinde von 110 kt (204 km/h) und Böen bis 135 kt (250 km/h) erwartet, was einem Wirbelsturm der Kategorie 3 entspricht, bevor er dann durch Interaktion mit der gebirgigen Insel etwas abgeschwächt am Dienstagmorgen voraussichtlich im südlichen Teil der Insel an Land geht.

Abgeschwächt als Tropensturm erreicht das System voraussichtlich am Mittwoch im südlichen Teil der Provinz Fujian das chinesische Festland.

Enorme Niederschlagsmengen bis 500 mm sind besonders an der gebirgigen Ostküste Taiwans zu erwarten, die zu Erdrutschen und Überschwemmungen führen können. Durch Sturm können insbesondere in der Region Taitung Schäden an Gebäuden und Infrastruktur entstehen. Niederschlagsmengen über 200 mm sind ab Dienstag auch in den chinesischen Provinzen Guangdong und Fujian zu erwarten.


eingerichtet am: 25. September 2016, 12:15 MESZ
MB