Taifun "Chan-Hom", 10.-12.07.2015, China | Wettergefahren - Frühwarnung
Wettergefahren-Frühwarnung - Übersicht

Samstag, 11. Juli 2015, 11:40 MESZ





Satellitenbild, 11.07., 06 UTC
Quelle: F. Valk
Track von "Chan-Hom"
Quelle: JTWC
Spitzenwindböen, 11.07., 06 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
24-h-Niederschlag bis 12.07., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung

Taifun 09W "Chan-Hom"
China

Ausgegeben am: Samstag, 11.07.2015, 11:40 MESZ

Taifun "Chan-Hom" bedroht den Osten Chinas mit Sturm, hohem Wellengang und Starkregen mit Überschwemmungsgefahr sowie einzelnen Erdrutschen - 10.-12.07.2015

Der Wirbelsturm "Chan-Hom" hat sich in Folge kühlerer Wassertemperaturen um 25 °C und zunehmender vertikaler Windschwerung un zu einem Wirbelsturm der Kategorie 2 abgeschwächt und befindet sich nun mit mittleren Windgeschwindigkeiten von 85 kt (157 km/h) mit seinem Zentrum unmittelbar vor der Küste Chinas nahe der Stadt Ningbo. "Chan-Hom" schlägt nun eine nördliche Zugbahn ein und wird mit seinem Zentrum die Küste zwischen Ningbo und Shanghai heute nur streifen.

Obwohl "Chan-Hom" die Küstenlinie nur tangiert, muss unmittelbar an der Küste, etwa zwischen Ningbo und Shanghai heute mit Spitzenböen in Orkanstärke und hohem Wellengange gerechnet werden. Zudem sind direkt an der Küste Niederschlagsmengen bis 100 mm innerhalb 24 Stunden zu erwarten, die lokal zu Überflutungen und im bergigen Gelände zu Erdrutschen führen können.

In der Folge wird sich "Chan Hom" auf einer nördlichen bis nordöstlichen Zugbahn zu einem Tropensturm abschwächen und am Montag voraussichtlich die Westküste Koreas erreichen. Auch dort muss dann mit schweren Sturmböen und starken Regenfällen bis 200 mm gerechnet werden.


Freitag, 10. Juli 2015, 12:40 MESZ





Satellitenbild, 10.07., 09 UTC
Quelle: F. Valk
Track von "Chan-Hom"
Quelle: JTWC
Spitzenwindböen, 10.07., 12 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
72-h-Niederschlag bis 13.07., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung

Taifun 09W "Chan-Hom"
China

Ausgegeben am: Freitag, 10.07.2015, 12:40 MESZ

Taifun "Chan-Hom" bedroht den Osten Chinas mit Sturm, hohem Wellengang und Starkregen mit Überschwemmungsgefahr sowie einzelnen Erdrutschen - 10.-12.07.2015

Über dem Pazifik sind aktuell sechs tropische Systeme aktiv - ungewöhnlich viele: Die tropische Depressionen "Ela", 01C und 02C (östlich, südwestlich und südlich von Hawaii), der Tropensturm "Linfa" nordwestlich von Hong-Kong, der Kategorie-4-Taifun "Nangka" nordwestlich von Guam und "Chan-Hom". In der vergangenen Nacht (UTC) hat der tropische Wirbelsturm 09 W "Chan-Hom" über dem Nordwestpazifik mit Kategorie 4 seinen Höhepunkt erreicht und schwächt sich fortan langsam ab.

Niedrigere Wassertemperaturen (um 25 °C) und höhere vertikale Windscherung führen fortan zu einer langsamen Abschw&aml;chung, bevor der Taifun morgen früh voraussichtlich mit Kategorie 1 im Osten Chinas an Land gehen wird. Anschließend schwächt sich "Chan-Hom" reibungsbedingt weiter ab, vollzieht einen Rechtsschwenk und zieht im Bereich der Küste nordwärts mit Kurs auf Shanghai.

Im Küstenbereich etwa zwischen Wenzhou und Shanghai treten am 11. und 12.07. heftige Windböen und sintflutartige Niederschläge auf. Anfangs ist mit Orkanböen zu rechnen, die zu hohem Wellengang und Sturmfluten führen. Heftiger Starkregen mit Mengen von verbreitet 100-200 mm und örtlich über 250 mm, kann Überschwemmungen und Erdrutsche zur Folge haben. In einem durchschnittlichen Juli fallen in der Region üblicheweise zwischen 80 und 150 mm Regen.

In der Folge dürfte "Chan-Hom" als Tropensturm wieder den Nordwestpazifik erreichen und sich weiter nordostwärts verlagern.


Donnerstag, 9. Juli 2015, 14:15 MESZ





Satellitenbild, 09.07., 09 UTC
Quelle: F. Valk
Track von "Chan-Hom"
Quelle: JTWC
Spitzenwindböen, 10.07., 06 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
96-h-Niederschlag bis 13.07., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung

Taifun 09W "Chan-Hom"
China

Ausgegeben am: Donnerstag, 09.07.2015, 14:15 MESZ

Taifun "Chan-Hom" bedroht den Osten Chinas mit Sturm, hohem Wellengang und Starkregen mit Überschwemmungsgefahr sowie einzelnen Erdrutschen - 10.-12.07.2015

Der tropische Wirbelsturm 09W "Chan-Hom" hat sich über dem Nordwestpazifik gebildet und zu einem Taifun der Kategorie 3 intensiviert. Auf dem Satellitenbild ist die Wolkenspirale und das Auge des Taifuns eindrucksvoll erkennbar.

Morgen wird "Chan-Hom" voraussichtlich mit Kategorie 4 seinen Höhepunkt erreichen. In nordwestlicher Richtung zieht der Wirbelsturm auf die Ostküste Chinas zu, wo er in der Nacht zum 11.07. (UTC) an Land gehen wird. Der Landgang soll nach aktuellen Modellberechnungen im Bereich der Millionenstadt Wenling geschehen.
Im Küstenbereich etwa zwischen Wenzhou und Shanghai ist am 11. und 12.07. mit heftigen Windböen und sintflutartigen Niederschlägen zu rechnen. Anfangs treten Orkanböen auf, die zu hohem Wellengang und Sturmfluten führen. Heftiger Starkregen mit Mengen um 200 mm, lokal über 300 mm, kann Überschwemmungen und Erdrutsche zur Folge haben.

Nach Landgang wird sich "Chan-Hom" reibungsbedingt rasch abschwächen und einen deutlichen Rechtsschwenk vollziehen.


eingerichtet am: 09. Juli 2015, 14:15 MESZ
SB