Heftige Gewitter, Starkregen, 13.05.2018, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern; Wettergefahren - Frühwarnung
Wettergefahren-Frühwarnung - Übersicht

Sonntag, 13.05.2018, 08:30 MESZ





Akkumulierter Niederschlag, 14.05., 00 UTC
Quelle: Wetter 3
Bodendruck mit Fronten, 13.05., 00 UTC
Quelle: FU Berlin
850-hpa-pseu.Temp.&SLP, 13.05., 18 UTC MESZ
Quelle: Wetterzentrale
CAPE und Lifted Index, 13.05., 15 UTC
Quelle: Wetterzentrale

Heftige Gewitter - Warnung
Deutschland

Ausgegeben am: Sonntag, 13.052018, 12:30 MESZ

Von Niedersachsen, über Hessen bis nach Bayern Gefahr von heftigen Gewittern mit Starkregen, Sturmböen und Hagel 13.05.2018

Eine Kaltfront zieht heute aus dem Südwesten und Westen über Deutschland und löst teils heftige Gewitter aus. Dabei besteht die Gefahr von Gewittern mit Sturmböen, Hagel und insbesondere Starkregen. Wie bereits am Freitag gibt es nur eine schwache Höhenströmung, wodurch sich die Gewitter kaum bewegen und sich lokal länger aufhalten können. Das führt zu Starkregen und die Gefahr von Überschwemmungen und Hochwasser an kleinen Bächen steigt. Hierbei sind lokal über 50 mm Regen möglich. Betroffen sind davon der Nordwesten und Mitte Niedersachsens, der Osten NRWs, Hessen, Thüringen, Franken bis hin zu den Alpen. Gebiete wie Hessen und Thüringen, wo am Freitag schon erhebliche Regensummen gefallen sind, sind heute besonders wegen Starkregen und Hochwasser gefährdet. In einzelnen Gewitterzellen können auch Hagelkörner mit wenigen Zentimetern Durchmesser entstehen. Dort muss dann mit Hagelschäden an Dächern und Autos gerechnet werden.


eingerichtet am: 13. Mai 2018, 12:30 MESZ
DF