Tropischer Wirbelsturm, 06.-10.10.2017, Hurrikan 16L "Nate" - Nicaragua, Honduras, USA; Wettergefahren - Frühwarnung
Wettergefahren-Frühwarnung - Übersicht

Sonntag, 08. Oktober 2017, 11:10 MESZ





Vorhersage Zugbahn, Intensität
Quelle: NRLMRY
Satellitenbild, 08.10., 08:30 UTC
Quelle: NRLMRY
72-h Regenmenge bis 11.10., 00UTC
Quelle: Weather Prediction Center
Radarbild, 08.10., 08:21 UTC
Quelle: Wunderground

Hurrikan 16L "Nate" - Warnung
USA

Ausgegeben am: Sonntag, 08.10.2017, 11:10 MESZ

Gefahr durch Starktegen im Osten der USA entlang der Zugbahn des Tropensturms "Nate" - 07.10.-10.10.2017

In den frühen Morgenstunden (UTC) traf der Hurrikan "Nate" als Wirbelsturm der Kategorie 1 im Bereich der Mississippimündung zum ersten Mal auf Land, kurz darauf ein zweites Mal gegen 06:30 UTC in der Nähe von Biloxi, Mississippi.
Unter Abschwächung verlagert sich "Nate" mit seinen Zentrum knapp westlich der Appalachen entlang weiter nordostwärts. Während der kommenden 72 Stunden muss in einem Streifen von Alabama über den Nordwesten von Georgia, Tenessee, Kentucky, den Westen von North Carolina bis nach Virginia und West Virginia. Bei Niederschlagsintensitäten, die aktuell in der Niederschlagsbändern des Tropensturms noch bei 50-75 mm pro Stunde liegen, muss gebietsweise mit Überschwemmungen gerechnet werden.


Samstag, 07. Oktober 2017, 10:30 MESZ





Vorhersage Zugbahn, Intensität
Quelle: NRLMRY
Satellitenbild, 07.10., 07:25 UTC
Quelle: GOES NASA
72-h Regenmenge bis 10.10., 00 UTC
Quelle: Weather Prediction Center
72-h Regenmenge bis 10.10., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung

Hurrikan 16L "Nate" - Warnung
USA

Ausgegeben am: Samstag, 07.10.2017, 10:30 MESZ

Gefahr durch Sturm, Sturmflut, hohen Wellengang, entlang der Zugbahn von Hurrikan "Nate" insbesondere an der Golfküste von Louisiana und Mississippi und im Landesinneren druch Überschwemmungen bis nach Pennsylvania - 07.10.-10.10.2017

Der Tropensturm "Nate" entstand am 2. Oktober 2017 im Südwesten der Karibik knapp nördlich von Panama. Er verlagerte sich in nördliche Richtung über den Osten von Honduras und Nicaragua hinweg, wo er bereits etliche Todesopfer forderte.
Mittleweile (00 UTC) befindet sich das Zentrum von "Nate" nur rund 80 Kilometer östlich von Cancun, Mexiko. Dem Tropensturm helfen in den kommenden Stunden hohe Wassertemperaturen und windschwache Umgebungsbedingungen und er kann sich zu einem Hurrikan der Kategorie 1 weiterentwickeln. Die Zugbahn führt den Wirbelsturm in nordnordwestliche Richtung auf die US-Golfküste zu, wo er morgen früh (UTC) im Bereich der Mississippimündung auf das Festland trifft.
Insbesondere im Küstenbereich zwischen New Orleans und Mobile muss mit einer Sturmflut gerechnet werden, die küstennahe Bereiche und Straßen überschwemmen und beschädigen kann. Dazu kommen Windböen in Orkanstärke (um 120 km/h), die Schäden an Gebäuden und Infrastruktureinrichtungen anrichten können (z.B. Unterbrechung der Stromversorgung). Entlang der Zugbahn kann es in einem Streifen nordostwärts bis nach Kentucky und West Virginia angesichts von Regenmengen bis 200 mm zu Überflutungen und Überschwemmungen kommen. Auswirkungen in einer Größenordnung, wie sie bei "Harvey" oder "Irma" auftraten, sind allerdings nicht zu befürchten.


eingerichtet am: 07. Oktober 2017, 10:30 MESZ
BM