Hurrikan "Leslie", 13.-14.10.2018, Portugal, Spanien; Wettergefahren - Frühwarnung
Wettergefahren-Frühwarnung - Übersicht

Samstag, 13. Oktober 2018, 23:15 MESZ





Zugbahn Hurrikan Leslie
Quelle: IPMA
24 Stunden Niederschlag So, 14OCT 12 UTC
Quelle: Wettergefahren Fruehwarnung
Windböen So, 14OCT 0 UTC
Quelle: Wetterzentrale
Satellitenbild (Colour) Sa, 13OCT 15 UTC
Quelle: Dundee Satellite Recieving Station

Hurrikan "Leslie" - Warnung
13.-14.10.18

Ausgegeben am: Samstag, 13.10.2018, 23:15 MESZ

Hurrikan "Leslie" trifft auf Portugal und Spanien - 13.10.2018

Zugbahn und Intensität

Tief "Leslie" bewegt sich schon seit gut zwei Wochen im Atlantik und erreichte bereits am 3. Oktober die Wirbelsturmkategorie 1, schwächte sich aber infolge einer Verlagerung bis auf den 40. nördlichen Breitengrad (Wassertemperatur ca. 22°C) zu einem Tropensturm herab. Mit einer nordwestlichen Strömung erfolgte jedoch eine erneute Bewegung nach Süden bis auf 27° nördliche Breite (Wassertemperatur ca 28°C). Dort intensivierte sich das Tiefdruckgebiet wieder und wurde am 10. Oktober als Hurrikan der Kategorie 1 eingestuft.

Aus dem Zentrum des Nordatlantischen Ozeans führte Leslies Zugbahn zwischen den Azoren und Kanaren hindurch in Richtung der iberischen Halbinsel. Die verhältnismäßig geringen Wassertemperaturen vor der portugiesischen Küste lassen keine weitere Intensivierung des Hurrikans zu. Aufgrund der hohen Verlagerungsgeschwindigkeit von ca. 50 km/h wird "Leslie" allerdings bis zum Landgang auf Portugal auch kaum abschwächen. Dieser wird am Samstag um 22 UTC erwartet.

Gefahren und Schäden

Mit Windböen von 150 bis 180 km/h, Wellenhöhen von bis zu 9 m und Niederschlagsmengen von bis zu 150 mm in 24 Stunden besitzt "Leslie" hohes Gefahrenpotential. Vorallem im Küstennähe und an Gebirgen besteht Gefahren durch Starkregen, Überschwemmungen und Erdrutsche. Die ergiebigsten Niederschläge werden an der Westküste zwischen Lissabon und der Spanisch-Portugiesischen Grenze erwartet. Die höchsten Windgeschwindigkeiten werden mit 120 km/h und Böen bis zu 180 km/h rund um die portugiesische Hauptstadt Lissabon erwartet.

Weiterer Verlauf

Laut aktuellen Berechnungen führt Leslies Zugbahn über Portugal nach Spanien ins Innere der iberischen Halbinsel. Auch im Landesinneren von Portugal und im Westen Spaniens werden die Auswirkungen noch in Form von Sturm- oder Orkanböen von bis zu 120 km/h zu spüren sein. Über dem Festland wird sich Leslie rasch abschwächen. Falls "Leslie" sich über das Mittelmeer bewegt, könnte er sich aufgrund der immer noch hohen Wassertemperatur nochmals verstärken.


eingerichtet am: 13. Oktober 2018, 23:15 MESZ
FS