Gewitter mit Sturmböen, 09.08.2018, Mitteleuropa; Wettergefahren - Frühwarnung
Wettergefahren-Frühwarnung - Übersicht

Donnerstag, 09. August 2018, 13:20 MESZ





500 hPa Geopot., 09.08., 15 UTC
Quelle: Wetterzentrale
CAPE und Lifted Index., 09.08., 15 UTC
Quelle: Wetterzentrale
Spitzenwind, 10.08., 03 UTC
Quelle: Wetterzentrale
Satellitenbild, 09.08., 09 UTC
Quelle: woksat

Gewitter mit Sturmböen - Warnung
Mitteleuropa

Ausgegeben am: Donnerstag, 09.08.2018, 13:20 MESZ

Gefahr vor Gewitter mit Starkregen und Hagel, insbesondere Sturm- und Orkanböen - in der Nacht zu Freitag vorallem in den Niederlanden und der deutschen Nordsee Gefahr vor Sturmfeld mit Windgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h - 09.08.2018

Ein Randtief hat sich Donnerstagnacht über Südwesteuropa gebildet und entwickelt sich unter positiver Schichtdickenadvektion im Tagesverlauf zu einem kleinen Sturmtief. Von Frankreich kommend zieht es heute über die Beneluxstaaten, den Niederlanden bis zum Freitag nach Südnorwegen. Die damit verbundene Kaltfront zieht über Westdeutschland hinweg und verdrängt die noch heiß gelagerten Luftmassen weiter nach Osten. Vor der Kaltfront können sich in der Warmluft Gewitter mit Unwetterpotential entwickeln. Es droht Starkregen mit 30 bis 40 mm Regen innerhalb einer Stunde und Hagel mit mehreren Zentimetern Durchmesser. Gefahr besteht vor Gewitterfallböen, sogenannte Downbursts, die zu Boden stürzen. Diese Gewitterfallböen können Sturm- bis hin zur Orkanstärke (90 - 120 km/h) erreichen.
Ab den Mittagsstunden kann sich von Frankreich eine geschlossene Gewitterlinie bilden. Betroffen sind insbesondere Rheinland-Pfalz und NRW, später am Abend Niedersachsen, Hessen bis Mecklenburg-Vorpommern. Dort bestehen die oben genannten Gefahren. Zu dem kommt die vertikale Windscherung dazu, sodass sich lokal Superzellen bilden können. Auch das Auftreten von Tornados ist dadurch wahrscheinlich.

In der Nacht zu Freitag entwickelt sich nach aktuellen Modellen ein Sturmfeld über den Niederlanden und der Nordsee. Dort werden Windgeschwindigkeiten von 90 - 120 km/h (Bft 10 - 12) prognostiziert.
Durch die Gewitter und Sturmböen besteht Gefahr von umfallenden Ästen und Bäumen, Dächer können abgedeckt werden. Es besteht auch Gefahr vor Hagelschlag, Autos und Dächer können beschädigt werden.


eingerichtet am: 09. August 2018, 13:20 MESZ
DF