Tropischer Sturm 01B, 18.-22.05.2016 - Indien, Bangladesch, Myanmar | Wettergefahren - Frühwarnung
Wettergefahren-Frühwarnung - Übersicht

Sonntag, 22. Mai 2016, 13:00 MESZ





Satellitenbild, 22.05., 06 UTC
Quelle: Tropical Cyclones SSEC
Gesamtnds. bis 24.05., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
6-stündige Nds.prognose
Quelle: Ensemble Tropical Rainfall Potential
Zugbahn von "Roanu"
Quelle: Joint Typhoon Warning Center

Tropischer Sturm 01B "Roanu"
Indien, Bangladesch, Myanmar

Ausgegeben am: Sonntag, 22.05.2016, 13:00 MESZ

Tropensturm "Roanu" sorgt an der Ostküste Indiens, Bangladesch und Myanmar für Sturm und heftige Regenfälle - 18.-22.05.2016

Seit der letzten Nacht ist "Roanu" in Auflösung begriffen, das tropische Tiefdruckgebiet befindet sich nun über dem Norden Myanmars.
6-stündige Niederschlagsmengen über 50 mm sind erneut zu erwarten.
Die Zone mit konvektiven Niederschlägen verlagert sich zunehmend weiter bis in den Südwesten Chinas.
Lokal sind noch Überflutungen möglich.


Samstag, 21. Mai 2016, 13:00 MESZ





Satellitenbild, 21.05., 08:30 UTC
Quelle: Tropical Cyclones SSEC
Gesamtnds. bis 24.05., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
24-stündige Nds.prognose
Quelle: Ensemble Tropical Rainfall Potential
Zugbahn von "Roanu"
Quelle: Joint Typhoon Warning Center

Tropischer Sturm 01B "Roanu"
Indien, Bangladesch, Myanmar

Ausgegeben am: Samstag, 21.05.2016, 13:00 MESZ

Tropensturm "Roanu" sorgt an der Ostküste Indiens, Bangladesch und Myanmar für Sturm und heftige Regenfälle - 18.-22.05.2016

In diesen Stunden erreicht Tropensturm 01B "Roanu" die Küste Bangladeschs. Die Stärke um 06 UTC betrug 55 kt (102 km/h) im Mittel und 70 kt (130 km/h) in Böen. Über Land schwächt sich "Roanu" allmählich ab und zieht über den östlichsten Bundesstaat Indiens bis morgen, 00 UTC in den Norden Myanmars weiter. Dort wird der Sturm zu einem tropischen Tiefdruckgebiet herabgestuft.

Die Regensummen erreichten in den letzten 24 Stunden nun auch in Bangladesch gebietsweise über 200 mm (Quelle ogimet.com):
Barisal (Bangladesch) 221.0 mm
Paradip C. W. R. (Indien) 191.0 mm
Kalingapatam (Indien) 171.0 mm
Puri (Indien) 119.0 mm
Khulna (Bangladesch) 98.4 mm
Chandbali (Indien) 90.0 mm
Cwc Vishakhapatnam / Waltair (Indien) 86.0 mm

Von Bangladesch bis Nordmyanmar sind erneut bis zu 200 mm Regen zu erwarten, lokal auch mehr. Kräftige Regenfälle können zudem den Südwesten Chinas erreichen.
Sturm- und Orkanböen, heftige Regenfälle und hoher Wellengang in Küstennähe verursachen Schäden an Infrastruktur und Landwirtschaft. Es muss mit Überflutungen und einzelnen Erdrutschen gerechnet werden.


Freitag, 20. Mai 2016, 13:15 MESZ





Satellitenbild, 20.05., 09:30 UTC
Quelle: Tropical Cyclones SSEC
Gesamtnds. bis 24.05., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
24-stündige Nds.prognose
Quelle: Ensemble Tropical Rainfall Potential
Zugbahn von "Roanu"
Quelle: Joint Typhoon Warning Center

Tropischer Sturm 01B "Roanu"
Indien, Bangladesch, Myanmar

Ausgegeben am: Freitag, 20.05.2016, 13:15 MESZ

Tropensturm "Roanu" sorgt an der Ostküste Indiens, Bangladesch und Myanmar für Sturm und heftige Regenfälle - 18.-22.05.2016

Tropensturm 01B "Roanu" nahm heute deutlich an Verlagerungsgeschwindigkeit zu (17 kt, 31 km/h), ließ den Küstenabschnitt rund um Visakhapatnam hinter sich und zieht morgen um 00 UTC rund 250 km vom nordindischen Kalkutta entfernt weiter nach Bangladesch.

Wie erwartet summierten sich die Regenfälle in den letzten 24 Stunden in Indien auf über 200 mm (Quelle ogimet.com):
Kakinada 221.0 mm
Kalingapatam 204.1 mm
Cwc Vishakhapatnam / Waltair 186.0 mm
Bapatla 164.0 mm
Machilipatnam 151.0 mm
Im Süden Bangladeschs kamen lokal bereits über 100 mm zusammen: Khepupara, 118.6 mm und Teknaf, 103.7 mm.
Zwischen Westbengalen und Südbangladesch sind trotz schnellerer Verlagerung von "Roanu" weitere 100 bis 200 mm Regen zu erwarten.

Heute gegen 18 UTC erreicht "Roanu" sein Maximum mit 60 kt (111 km/h) im Mittel und 75 kt (139 km/h) in Böen. Der Landgang erfolgt morgen nahe Chittagong/Bangladesch mit Mittelwinden um 90 km/h und 120 km/h in Böen, durch Reibung über Land und bei Erreichen des gebirgigen Grenzgebiets Indien-Myanmar erfolgt eine rasche Abschwächung. Dennoch bringen heftige Regenfälle im Norden Myanmars ebenfalls über 200 mm Niederschlag bis Sonntag.

Sturm- und Orkanböen, heftige Regenfälle und hoher Wellengang in Küstennähe verursachen Schäden an Infrastruktur und Landwirtschaft. Es muss mit Überflutungen und einzelnen Erdrutschen gerechnet werden.


Donnerstag, 19. Mai 2016, 13:00 MESZ





Satellitenbild, 19.05., 09:30 UTC
Quelle: Tropical Cyclones SSEC
Gesamtnds. bis 24.05., 00 UTC
Quelle: Wettergefahren-Frühwarnung
24-stündige Nds.prognose
Quelle: Ensemble Tropical Rainfall Potential
Zugbahn von "One"
Quelle: Joint Typhoon Warning Center

Tropischer Sturm 01B
Indien, Bangladesch, Myanmar

Ausgegeben am: Donnerstag, 19.05.2016, 13:00 MESZ

Tropensturm 01B sorgt an der Ostküste Indiens, Bangladesch und Myanmar für Sturm und heftige Regenfälle - 18.-22.05.2016

Tropensturm 01B "One" liegt aktuell vor der ostindischen Küste rund 300 km südlich von Visakhapatnam mit Mittelwinden von 45 kt (83 km/h) und Böen bis 55 kt (102 km/h). In den vergangenen 24 Stunden kamen im Bundesstaat Andhra Pradesh gebietsweise schon deutlich über 100 mm Regen zusammen (Quelle ogimet.com):

Kakinada 187.0 mm
Bapatla 134.1 mm
Cwc Vishakhapatnam / Waltair 127.0 mm
Machilipatnam 86.0 mm
Ongole 75.1 mm

01B zieht in den nächsten Stunden entlang der Küste nur sehr langsam nordostwärts weiter (4 kt, 7 km/h) und liegt erst morgen, 06 UTC auf Höhe von Visakhapatnam. Daher sind in der Region Kakinada bis morgen 00 UTC weitere 200 mm Niederschlag wahrscheinlich. Gegen 18 UTC erreicht der Sturm voraussichtlich sein Maximum mit 60 kt (111 km/h) im Mittel und 75 kt (139 km/h) in Böen. Auch bei Landgang nahe Chittagong/Bangladesch in der Nacht auf Sonntag (UTC) dürfte "One" trotz Abschwächung noch Tropensturmkriterien erfüllen und zieht als tropisches Tiefdruckgebiet bis Montag weiter in den Norden Myanmars. In beiden genannten Regionen sind lokal 200 bis über 300 mm in 24 Stunden zu erwarten. Auch weiter südlich in Myanmar werden bis Dienstag ähnliche akkumulierte Summen erreicht.

Zusätzlich zur Gefahr durch Sturm- und Orkanböen können entlang der gesamten Zugbahn von "One" heftige Regenfälle und in Küstennähe hoher Wellengang Überflutungen und einzelne Erdrutsche auslösen. Schäden an Infrastruktur und Landwirtschaft sind wahrscheinlich.


Mittwoch, 18. Mai 2016, 15:30 MESZ





Satellitenbild, 18.05., 11:30 UTC
Quelle: Tropical Cyclones SSEC
SSTs 16.05.2016
Quelle: OSPO NOAA
24-stündige Nds.prognose
Quelle: Ensemble Tropical Rainfall Potential
Zugbahn von "One"
Quelle: Joint Typhoon Warning Center

Tropischer Sturm 01B
Indien, Bangladesch, Myanmar

Ausgegeben am: Mittwoch, 18.05.2016, 15:30 MESZ

Tropensturm 01B sorgt an der Ostküste Indiens, Bangladesch und Myanmar für Sturm und heftige Regenfälle - 18.-22.05.2016

Früh in der Saison hat sich aus einem Gewittertief bei Sri Lanka, das dort um den 16. Mai bis zu 370 mm Regen in 48 Stunden zusammenkommen ließ, Tropensturm 01B auf dem Weg nach Norden bei Wassertemperaturen von 31 °C östlich von Indien entwickelt.
Das Satellitenbild von 11:30 UTC zeigt das Zentrum des Sturms nordöstlich von Chennai. Dieser weist Mittelwinde von 40 kt (74 km/h) und Böen bis 50 kt (93 km/h) auf und verstärkt sich voraussichtlich auf 55 kt (102 km/h) im Mittel und bis zu 70 kt (130 km/h) in Böen. 01B verlagert sich zunächst mit 9 kt (17 km/h) nach Norden, später in nordöstliche Richtung und kommt bis morgen, 20 UTC bis auf 100 km an die Millionenstadt Visakhapatnam heran. Anschließend zieht "One" weiter über den nördlichen Indischen Ozean (Distanz Kalkutta: 250 km) und geht aktuellen Berechnungen zufolge am Samstagabend (UTC) in Bangladesch nahe bei Chittagong (ebenfalls 2 Mio. Einwohner) als tropisches Tiefdruckgebiet an Land.

Daher muss entlang der gesamten Zugbahn von "One" mit Sturm, heftigen Regenfällen und in Küstennähe mit hohem Wellengang gerechnet werden. Die erwarteten Regensummen bewegen sich verbreitet zwischen 100 und 300 mm an der Ostküste Indiens (Maxima nördlich von Chennai und bei Visakhapatnam), ab Freitag auch im Süden von Bangladesch (Chittagong) mit lokal mehr als 300 mm Niederschlag. Zudem initiiert "One" weitere heftige Regenfälle in Myanmar, entlang der gesamten westlichen Küstenabschnitte sind 200 bis über 300 mm Regen möglich. Überschwemmungen, einzelne Erdrutsche und daher Schäden an Infrastruktur und Landwirtschaft sind wahrscheinlich.


eingerichtet am: 18. Mai 2016, 15:30 MESZ
FB